Vermittler zwischen Alt und Jung

Paderborner Bürgerpreis an Gerhard Lis und Schüler des Ludwig-Erhard-Berufskollegs verliehen

 

Stephan Kleine (Vorsitzender Bürgerstiftung) und Nikolaus Risch (Kuratoriumsvorsitzender) ehren

Gerhard Lis sowie Schüler und Betreuer des Ludwig-Erhard-Berufskollegs mit dem Paderborner Bürgerpreis

 

Verleihung Bürgerpreis PB 2014 - Preisträger, Dankrede N.Lütkemeier

Preisträger Projekt EULE, Michael Brüggenolte (Laudator), Nikolaus Risch (Kuratoriumsvorsitzender), Nico Lütkemeier

(Dankredner Projekt EULE), Udo Hoischen (Projektbetreuer) und Stephan Kleine (Vorsitzender Bürgerstiftung)

 

Fotos: „Neue Westfälische“, 23.11.2014

 

Paderborn-Schloß Neuhaus. Sie engagieren sich für den guten Zweck und agieren dabei meist im Hintergrund: Ehrenamtliche prägen auf entscheidende Weise die Geschicke und das Bild einer Stadt. Einige von ihnen wurden am Freitagabend in Schloß Neuhaus ausgezeichnet: Die Bürgerstiftung Paderborn verlieh den diesjährigen Bürgerpreis an Schüler des Ludwig-Erhard-Berufskollegs und an Gerhard Lis, Vorstandsvorsitzender der Kolpingfamilie Paderborn-Zentral.

Seit dem Jahr 2003 gibt es die Bürgerstiftung Paderborn. In verschiedenen Projekten übernimmt sie Verantwortung für das Gemeinwesen und führt Menschen zusammen. „Wir wollen Gutes tun und wertschätzen und noch mehr Mitstreiter für die gute Sache gewinnen“, erklärte der frisch gewählte Kuratoriumsvorsitzende Nikolaus Risch. Martin Pantke, zweiter stellvertretender Bürgermeister, lobte die Bürgerstiftung für ihre Entwicklung und innere Stabilität. Pantke führte die „beeindruckende Zahl“ von 30.000 Paderborner Bürgern an, die sich ehrenamtlich engagieren und das „Bild der Stadt prägen“.

Einer dieser Menschen ist Gerhard Lis, Vorstandsvorsitzender der Kolpingfamilie Paderborn-Zentral. Laudator Elmar Kloke bezeichnete Lis als „Mann der Taten“, der zugleich ein Vermittler zwischen Alt und Jung sei sowie ein Brückenbauer der Städtepartnerschaften. „Gerhard Lis war schon früh im Pfarrgemeinderat, Stadtrat und Kirchenvorstand aktiv und ist ein Kolping-Urgestein“, sagte Kloke. Für sein Lebenswerk wurde Lis mit dem Bürgerpreis geehrt.

Auch Schüler des Ludwig-Erhard-Berufskollegs erhielten den Preis der Bürgerstiftung. Im Gemeinschaftsprojekt „Eule“ („erleben, unterrichten, lernen, experimentieren“) begleiten und unterrichten 35 Schüler ehrenamtlich Senioren ab 55 Jahren in verschiedenen Kursen. Sie geben Tipps im Umgang mit dem Computer oder Smartphone und bieten zudem Englisch- und Gedächtnistrainingkurse an. Beteiligt am Projekt sind sind zudem der Caritasverband und der Kreis Paderborn.

Festredner des Abends war René Müller, ehemaliger Stürmer und mittlerweile Leiter des Nachwuchsleistungszentrums beim SC Paderborn. Er referierte über die gesellschaftliche Bedeutung des Fußballs und machte diese am WM-Sieg Deutschlands und dem Aufstieg Paderborns in die Erste Bundesliga fest.

„Identifikation, Emotion und Spannung sind für mich die prägnantesten Begriffe“, sagte Müller. „Fußball besitzt die Kraft, um kulturelle Identität zu definieren und zu zelebrieren.“ Bei seiner Arbeit für den SC Paderborn lege er Wert darauf, neben Fußball vor allem Werte wie Disziplin und Teamfähigkeit zu vermitteln. „Wir müssen die Jungs davor schützen, sich ausschließlich über den Fußball zu definieren“, sagte Müller. „Sie müssen sich Freiräume für Schule, Freunde und Familie lassen.“ Schließlich würden von 160 Spielern, die René Müller begleitet, letztlich nur ein oder zwei den Weg in den Profisport schaffen.

weitere Fotos: http://bilder.nw-news.de/paderborn/buergerpreis_paderborn_verliehen/1329896.html

 

Quelle: „Neue Westfälische“ vom 24.11.2014

 

siehe auch

„Bürgerschaftliches Engagement ausgezeichnet - Gerhard Lis und 35 Berufsschüler des Projektes „Eule“ erhalten den Paderborner Bürgerpreis 2014“, veröffentlicht in „Westfälisches Volksblatt“ vom 24.11.2014

„Vermittler zwischen Alt und Jung“, veröffentlicht auf der Homepage des Ludwig-Erhard-Berufskollegs http://www.lebk.de am 25.11.2014

„Bürgerschaftliches Engagement ausgezeichnet“, veröffentlicht auf der Homepage der Bürgerstiftung Paderborn http://www.buergerstiftung-paderborn.de, Dezember 2014

 

weitere Fotos von der Preisverleihung finden Sie in der Rubrik „Galerie“

 

Das Projekt EULE bedankt sich bei der Bürgerstiftung Paderborn für den „Bürgerpreis Paderborn 2014“ sowie für das gelungene und abwechslungsreiche Rahmenprogramm bei der Preisverleihung im Spiegelsaal des Neuhäuser Schlosses!

 

25. November 2014 / Hoischen