Presse

10 Jahre „konstituierende Sitzung“ des Projekts EULE am Ludwig-Erhard-Berufskolleg Paderborn

 

Am 30. Oktober 2008 begann um 13:30 Uhr die erste Sitzung mit 18 Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 12 des Wirtschaftsgymnasiums am Ludwig-Erhard-Berufskolleg in Paderborn, die Interesse daran hatten, das Projekt EULE in Paderborn ins Leben zu rufen. Das Projekt EULE in Paderborn war „geboren“!

Von November 2008 bis Anfang Februar 2009 folgten zahlreiche weitere Besprechungs- und Vorbereitungstermine, ehe am 12. Februar 2009 ab 14:00 Uhr die „erste EULE-Informationsveranstaltung“ am Ludwig-Erhard-Berufskolleg in Paderborn durchgeführt werden konnte.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Schülerinnen und Schülern unseres „Pionier-Jahrganges“ sowohl für das Interesse und die Motivation das Projekt EULE an unserer Schule umsetzen zu wollen sowie für die zahlreichen, konstruktiven Ideen bei der Gestaltung der Informationsveranstaltung im Februar 2009. Ohne euch hätten wir das Projekt EULE bis heute nicht so erfolgreich umsetzen können. HERZLICHEN DANK !

 

30.10.2018 / Hoischen


 

Schüler machen Senioren am Computer fit

Start im Oktober: Das kostenlose Programm für die Generation „55 plus“ in Paderborn beginnt.

Zum Angebot zählen auch Kurse in Englisch und zum Umgang mit dem Smartphone und iPad

 

Paderborn. Im „Projekt Eule - Schüler unterrichten Senioren“ bieten Schülerinnen und Schüler des Ludwig-Erhard-Berufskollegs in Kooperation mit dem Caritasverband Paderborn bereits im zehnten Jahr kostenlose Kurse für alle Interessierte der Generation „55 plus“ an, die sich in entspannter Atmosphäre weiterbilden möchten. „So lernen sich die Generationen U 20 und Ü 55 einander kennen und sowohl Lehrende als auch Lernende arbeiten mit viel Engagement und Eifer. Es profitieren somit beide Seiten von diesem Generationen verbindenden Projekt“, betonen die Initiatoren in einer Presseinformation.

 

Dieses außerordentliche Engagement der Schüler wurde im November 2014 mit dem „Bürgerpreis Paderborn 2014“ ausgezeichnet. Darüber hinaus wird das Projekt Eule seit April 2011 von der Stiftung Aktive Bürgerschaft in Berlin als „sozialgenial“-Schulprojekt geführt und wurde im Juni 2016 durch die Übergabe eines „sozialgenial“-Schildes an Projektbeteiligte entsprechend gewürdigt.

 

Das voraussichtliche Angebot umfasst die Bereiche „Computer für Anfänger“, „Computer für Fortgeschrittene“, „Fotobuch“, „Englisch für Anfänger“, „Englisch für Fortgeschrittene“, „Sport mit Kopf“ (Rätsel) und „Umgang mit dem eigenen Smartphone/iPad“. Weitere Kurse sind auf Nachfrage möglich.

 

Die Eule-Kurse finden ab dem 4. Oktober immer donnerstags von 15 bis 16 Uhr in den Räumen des Ludwig-Erhard-Berufskollegs, Schützenweg 4 (Nähe Schwimmoper), in Paderborn statt. Im Anschluss an die Kurse laden die Schüler zu Gebäck und einer Tasse Kaffee/Tee ins Café Eule (in den Räumen der Schule) ein.

 

Nähere Informationen zu diesem Projekt erhalten Interessierte auf einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, 27. September, um 15 Uhr im Ludwig-Erhard-Berufskolleg, bei den Projektverantwortlichen Udo Hoischen (Ludwig-Erhard-Berufskolleg), Tel. (0 52 51) 1 42 33 00, und Karsten Hentschel (Caritasverband), Tel. (0 52 51) 8 89 20 41, sowie im Internet unter www.eule.lebk.de.

 

Das Projekt Eule an der Schule in Büren ist aktuell für den „Publikumspreis“ des „Deutschen Engagementpreises 2018“ nominiert. Auf der Schulhomepage www.lebk.de finden Interessierte einen Link zum Online-Voting. Unter allen Abstimmenden verlost die Deutsche Fernsehlotterie 50 Lose im Gesamtwert von 750 Euro.

 

Quelle: „Neue Westfälische“ vom 24.09.2018

 

6. Oktober 2018 / Hoischen


 

Projekt EULE bewirbt sich um den „Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2019“

 

Alle zwei Jahre schreibt die Stiftung Aktive Bürgerschaft in Berlin den „Förderpreis Aktive Bürgerschaft“ aus.

 

Auf der Internetseite der Stiftung heisst es über den Förderpreis:

„Der Förderpreis Aktive Bürgerschaft zählt zu den ersten Auszeichnungen für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Seit 1998 wird er an gemeinnützige Organisationen verliehen. Die Ausschreibung für den Förderpreis 2019 richtet sich erstmalig auch an Genossenschaftsbanken, Schulen und Medien. Der Preis wird alle zwei Jahre verliehen.

Öffentliche Aufmerksamkeit, Wertschätzung und Förderung für bürgerschaftliches Engagement und die journalistische Beschäftigung mit diesem wichtigen Thema: Dazu will der Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2019 beitragen.“

Quelle: Stiftung Aktive Bürgerschaft, Internetseite www.aktive-buergerschaft.de

 

Durch das mittlerweile neuneinhalbjährige bürgerschaftliche Engagement von Schülerinnen und Schülern des Ludwig-Erhard-Berufskollegs im „Projekt EULE - Schüler unterrichten Senioren“ wird ein wesentlicher gesellschaftlicher Beitrag zum Miteinander der Generationen „Ü 55“ und „U 20“ im Kreis Paderborn geleistet. Sowohl die von den Schülerinnen und Schülern angebotenen Kurse (vgl. Rubrik „Kursangebot und Termine“) als auch Kaffee, Tee und Gebäck im Café EULE sind für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Projekts EULE kostenlos.

Das Projekt EULE wird sich um den „Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2019“ bewerben.

 

26. August 2018 / Hoischen


 

 

 

Jubiläumsausgabe 125 Jahre Ludwig-Erhard-Berufskolleg

 

Projekte am Ludwig-Erhard-Berufskolleg

Projekt EULE - Schüler unterrichten Senioren

 

EULE nennt sich das Gemeinschaftsprojekt des Ludwig-Erhard-Berufskollegs des Kreises Paderborn mit seinen Schulorten in Paderborn und Büren in Kooperation mit dem Caritasverband Paderborn e.V. bzw. dem Caritasverband im Dekanat Büren e.V.

Der Name dieses Generationen verbindenden Projektes EULE steht für Erleben, Unterrichten, Lernen und Experimentieren.

 

Das Projekt EULE richtet sich an Interessierte der Altersklasse „55 plus“, die sich in entspannter Atmosphäre weiterbilden möchten.

Von den Schülerinnen und Schülern des Berufskollegs werden einmal in der Woche kostenlose Kurse u. a. in den Bereichen Computer, Smartphone/iPad, Fremdsprachen sowie Gedächtnistraining angeboten.

Am Schulort Paderborn finden die EULE-Kurse während der Schulzeit jeweils donnerstags von 15:00-16:00 Uhr und am Schulort Büren freitags ab 13:00 Uhr in den Räumen der Schule statt.

 

Für die Jugendlichen ergeben sich durch das Prinzip „Lernen durch Lehren“ neue Möglichkeiten der Persönlichkeitsentwicklung. Sie werden selbstbewusster und erwerben Kompetenzen, die ihnen auch im Alltag und Beruf weiterhelfen: so z. B. Team- und Kommunikationsfähigkeit, Motivation und Kreativität, aber auch Höflichkeit, Zuverlässigkeit und guter Umgangsstil.

 

Neben dem Lernen soll aber auch das Zwischenmenschliche der Generationen „Ü 55“ und „U 20“ nicht zu kurz kommen. Nach dem Kursunterricht laden die Schülerinnen und Schüler in das Café EULE ein. Dort bietet sich die Möglichkeit zu einem regen Gedankenaustausch über unterschiedliche Themen des Alltags.

Abgerundet wird ein EULE-Kursjahr in der Regel durch eine gemeinsame Exkursion (Theater- oder Museumsbesuch) und Abschlussveranstaltung im Sommer. Die Schülerinnen und Schüler erhalten für ihr besonderes Engagement jeweils zum Schuljahresende ein EULE-Zertifikat. Dieses Zertifikat dient den Schülerinnen und Schülern als Nachweis ihres sozialen Engagements und bietet ihnen einen Pluspunkt auf der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz.

 

Das Projekt EULE wird seit Januar 2008 in Büren und seit Februar 2009 in Paderborn durchgeführt und ist bereits mehrfach ausgezeichnet worden: u. a. 2. Platz „Westfalen bewegt 2017“, 2. Platz „Schule des Jahres 2014“ in der Kategorie „bestes soziales oder karitatives Projekt“, Preisträger „Bürgerpreis Paderborn 2014“, Preisträger „Bürens Beste 2008“

 

Quelle: Jubiläumsausgabe 125 Jahre Ludwig-Erhard-Berufskolleg „ABILANZ 2018“, Ausgabe 14.05.2018, Seite 26

 

23. Juli 2018 / Hoischen


 

Projekt EULE verabschiedet sich mit seinem „Jubiläums“-Sommerfest in die Sommerpause 2018

 

Im Jubiläumsjahr des Ludwig-Erhard-Berufskollegs hat das Projekt EULE am 5. Juli 2018 mit seinem Zehnten Sommerfest das EULE-Kursjahr 2017/18 abgeschlossen und sich in die Sommerpause 2018 verabschiedet.

 

Auch in diesem Jahr konnte bei strahlendem Sonnenschein, sommerlichen Temperaturen sowie Kaffee, Kuchen, Grillwürstchen, Salaten und Getränken mit allen Akteuren des EULE-Projekts der Schuljahresabschluss gefeiert werden.

 

Der stellvertretende Schulleiter des Ludwig-Erhard-Berufskollegs, Herr Alfons Bölte, ließ es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen, die Anwesenden persönlich zu begrüßen und einige Worte zum diesjährigen Schuljubiläum an die Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer unseres Projekts zu richten.

Die Verantwortlichen des Projekts EULE wiesen darauf hin, dass diese EULE-Veranstaltung die letzte Veranstaltung von Herrn Bölte im Dienst der Schule sei, denn Herr Bölte tritt zum Schuljahresende in seinen wohlverdienten Ruhestand ein. Das Projekt EULE bedankte sich bei Herrn Bölte für seine Unterstützung des Projekts, vom Projektbeginn im Februar 2009 bis zum heutigen Tag hat Herr Bölte sämtliche Infoveranstaltungen sowie Sommerfeste des Projekts EULE eröffnet. Standesgemäß erhielt Herr Bölte von den Verantwortlichen des Projekts EULE als Abschiedsgeschenk eine Eule mit einem kleinen Windlicht in der Hand. Das Geschenk kann z. B. auf die Gartenterrasse gestellt werden und Herrn Bölte so an unser Projekt EULE erinnern. Wir wünschen Herrn Böllte alles Gute für seinen neuen Lebensabschnitt.

 

Stellvertretend für die Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer bedankte sich Herr Joachim bei den Verantwortlichen des Projekts EULE sowie den mitwirkenden Schülerinnen und Schülern des Ludwig-Erhard-Berufskollegs für ihr besonderes Engagement. Mit den Worten „Ich nehme schon seit vielen Jahren am Projekt EULE teil und ich komme auch im nächsten Schuljahr sehr gerne wieder.“ schloss er seine Rede.

Jeweils eine Schülerin und ein Schüler bedankten sich bei den Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern für die angenehme Zusammenarbeit und lobten besonders den Lerneifer ihrer „Schülerinnen und Schüler“.

 

Im zu Ende gehenden Schuljahr 2017/18 konnten insgesamt 10 EULE-Kurse in den Bereichen „Computer“, Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Russisch (bis Ende April 2018), „Sport mit Kopf“ sowie „Umgang mit dem eigenen Smartphone/iPad“ von den Schülerinnen und Schülern angeboten werden. Nach dem Unterricht wurde auch das Café EULE von den Gästen stets sehr gut angenommen. Im gesamten Schuljahr 2017/18 wurden von den Schülerinnen und Schülern 1.071 Unterrichtsstunden soziale Arbeit geleistet und durch die EULE-Zertifikate bescheinigt.

Als Dank und zur Anerkennung des außergewöhnlichen, sozialen Engagements wurde den Schülerinnen und Schülern aus den Händen der EULE-Betreuer das begehrte EULE-Zertifikat überreicht.

 

Das gesamte EULE-Team bedankt sich herzlich bei Herrn Bölte für seine langjährige Unterstützung und bei den Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern für die angenehme Zusammenarbeit und wünscht allen Mitwirkenden, Freunden und Unterstützern unseres Projekts eine wunderschöne Sommerzeit und freut sich auf ein Wiedersehen auf der nächsten Informationsveranstaltung am 27. September 2018 um 15:00 Uhr im Ludwig-Erhard-Berufskolleg, Schützenweg 4 in Paderborn.

 

9. Juli 2018 / Hoischen